Fachinfo

Kälberaufzucht

Während der ersten Lebenswoche bildet die Kolostralmilch die ausschließliche Nahrung des Kalbes. Diese zeichnet sich durch ihre hohen Gehalte an leicht verdaulichen Nährstoffen und Immunstoffen aus. Eine frühzeitige Aufnahme der Kolostralmilch ist für jedes neugeborene Kalb äußerst wichtig.

Das Aufzuchtkalb sollte sich so rasch als möglich zum Wiederkäuer entwickeln. Entscheidend ist die Funktion des Pansens bzw. der Pansenzotten.
Eine gemischte Futterration mit Kraftfutter und Heu bringt die nötige Stimulierung der
Pansenentwicklung.

Fachinfo Kälberaufzucht zum Download

 
 
 
BreCalSan
Einstreuprodukt zur Hygienisierung von Lauf- und Liegeflächen

BreCalSan® ist ein mineralisches Einstreuprodukt auf Basis von Kalkgesteinen ohne chemische Zusatzstoffe mit hygienisierender Wirkung durch den hohen pH-Wert >12

 

  • senkt den Keimdruck und wirkt bakteriell bedingten Erkrankungen entgegen
  • reduziert den Pflegeaufwand und sorgt für trockene, saubere und geschmeidige Euter
  • zur Vorbeuge von Mastitis und Klauenbeschwerden
  • die Bindung von Schadstoffen führt zu einer Reduktion von Gerüchen und besserer Stallluft
  • weniger Feuchtigkeit schränkt die Vermehrung von Fliegen und anderem Ungeziefer ein
  • BreCalSan® hat eine hygienisierende Wirkung in Kälberboxen
Einsatzempfehlung 1. Einstreupulver
150-200 g/m² für Hoch-und Kälberboxen, Abkalbe-, Lauf-und Wartebereiche: flächendeckende Einstreu bei Feuchtigkeit

2. Anlage und Erneuerung von Komfortmatratzen in Tiefbuchten
Mischung von 1:1,5:2 Teilen Stroh, Wasser und BreCalSan®
(~500 kg Stroh, 800 kg Wasser und 1000 kg BreCalSan®)

3. Klauentrockenbad
In Durchlaufwanne von 10 cm
Struktur mehlig
Verpackung 1000 kg Big Bag
 

Sie wünschen persönliche Beratung?

Melden Sie sich

Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe!

Händlersuche
 
 
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.
X