Fachinfo

Kälberaufzucht

Während der ersten Lebenswoche bildet die Kolostralmilch die ausschließliche Nahrung des Kalbes. Diese zeichnet sich durch ihre hohen Gehalte an leicht verdaulichen Nährstoffen und Immunstoffen aus. Eine frühzeitige Aufnahme der Kolostralmilch ist für jedes neugeborene Kalb äußerst wichtig.

Das Aufzuchtkalb sollte sich so rasch als möglich zum Wiederkäuer entwickeln. Entscheidend ist die Funktion des Pansens bzw. der Pansenzotten.
Eine gemischte Futterration mit Kraftfutter und Heu bringt die nötige Stimulierung der
Pansenentwicklung.

Fachinfo Kälberaufzucht zum Download

 
 
 
Spezialfuttermittel für Kälber
AKTIV-Formel K
Stabilisiert die Verdauung – speziell bei Kryptosporidien u. Kokzidien

Der effektive Problemlöser bei 

Kälberdurchfall

 

  • Die starke antimikrobielle Wirkung verringert effektiv die Belastung mit Kokzidien und Kryptosporidien
  • Verbessert die Nähstoffverwertung dadurch erhöhte Tageszunahmen
  • Bestes Wachstum vom ersten Tag an durch seine spezielle Wirkung gegen E.coli
  • Optimale Ausstattung mit Vitaminen und org. Spurenelementen sorgt als Vollmilchaufwerter für zusätzliche Leistung.

 

Einsatzempfehlung 50 g >>aktiv<< formel K
pro Kalb und Tag in die Tränke
mischen, ab dem zweiten
Lebenstag je nach Erregerdruck
21 Tage lang bzw.
die gesamte Tränkeperiode

Struktur mehlig
Verpackung 4 kg Eimer, 8 kg Eimer
 
passende Produkte
Spezialfuttermittel für Ferkel und Kälber
Weckt die Lebensgeister schwacher Ferkel und Kälber
Fertigfutter für Kälber
strukturiertes Spezialkälbermüsli mit aufgeschlossenen Komponenten
Konzentrat für Kälber
Sehr schmackhafter Mineralmilchergänzer für Selbstmischer zum Erstellen von erstklassigen Kälberstarter
 

Sie wünschen persönliche Beratung?

Melden Sie sich

Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe!

Händlersuche
 
 
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.
X