Fachinfo

Masthühner-Fütterung

In der Hähnchenmast spielt die Kükenentwicklung eine sehr ausschlaggebende Rolle. Neben dem optimalen Stallklima, hat eine rasche Futteraufnahme und eine ausreichende Wasserversorgung einen wesentlichen Einfluss auf das spätere Wachstum. Das Starterfutter und das Wasser sollten reichlich angeboten werden und für die Küken einfach zugänglich sein. „TK 461-1 Kükenkraftkrümel OGT“ ist in granulierter Form speziell für Küken konzipiert und versorgt die Tiere mit sehr gut verfügbaren Nährstoffen. Die gesunde Darmentwicklung steht in den ersten Tagen im Vordergrund und legt die Grundlage für eine optimale Ausbildung des Fleischansatzes.
Um keine Störungen der Darmflora zu verursachen, hat sich der sanfte Übergang (Verschneiden) zwischen den Futtersorten als hilfreich erwiesen. Ab der 2. - 3. Lebenswoche sollte auf das Mastfutter
TK 412-3 Geflügelmast 22 OGT“ umgestellt werden, um dem hohen Fleischansatz und Wachstum gerecht werden zu können. Kurz vor der Schlachtung (rund 5 Tage vorher) sollte auf “LIKRA Geflügelglück OGT“ umgestellt werden. 
Wasser : Futterverhältnis -> 1,8 - 2 : 1 beachten!

 

Ziele der Broilerhaltung:

  • Futterverwertung 1 : 1,6
  • Mastdauer 6 - 8 Wochen
  • Endgewicht 1,5 - 2,6 kg

 


Alternativ einsetzbare Futtersorten:

LIKRA Geflügelglück OGT“ als Mastfutter für die gesamte Mastperiode 

 

 

Likra Fachinfo Masthühner zum Download

 
 
 
Spezialfuttermittel für Masthühner
LIKRA NEO-LITH
Der vielseitig einsetzbare Trockensteher für saubere Tiere und saubere Leistung!

LIKRA NEO-LITH ist eine spezielle Kombination aus Klinoptilolith sedimentären Ursprungs, NEO-DYS 50, Bierhefe und Lignocellulose, das wie folgt eingesetzt wird:

 

  1. Trocknungsmittel/Einstreupulver:
    • rasches Abtrocknen neugeborener Ferkel
    • trockene Buchten, saubere Tiere, geringerer Keimdruck, vitalere Tiere
    • weniger Fliegen im Stall

  2. Spezielles Ergänzungsfutter zur Reduktion der Ammoniak-Belastung der Stallluft und Unterstützung des Stoffwechsels

  3. Wirtschaftsdünger
    Ammoniakbindung durch die große innere Oberfläche für
    • pflanzenverträglichere Wirtschaftsdünger
    • höherer Stickstoffgehalt -> optimale Ausnutzung hofeigener Ressourcen
    • geringere Geruchsbelastung bei der Ausbringung von Wirtschaftsdünger
    Verringerung von Schwimmdeckenbildung und Sinkschichten
Einsatzempfehlung 0,5 % - 2% Beimischrate im Trockenfutter, als Einstreupulver/Trocknungsmittel in allen Ställen, als Wirtschaftsdüngerzusatz
Struktur mehlig
Verpackung 20 kg staubfreie Vakuumsäcke
 
passende Produkte
Spezialfuttermittel für Zuchtschweine
Flüssige Säure zur Konservierung und Reinigung der Flüssigfütterung
Spezialfuttermittel für Eber
Zur Verbesserung der Futterqualität
 

Sie wünschen persönliche Beratung?

Melden Sie sich

Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe!

Händlersuche
 
 
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.
X