Fachinfo

Mastschweine-Fütterung

Der wirtschaftliche Erfolg der Schweinemast wird von folgenden Faktoren bestimmt:

 

  • Wachstumsrate (je höher umso kürzer die Mastdauer)
  • Futterverwertung (je höher, umso niedriger die Futterkosten je kg Zuwachs)
  • Schlachtkörperqualität

Die Fütterungsstrategie richtet sich nach Rasse (Kreuzung), Geschlecht, Gesundheitszustand,
Mastanfangs-, Mastendgewicht und den Marktanforderungen (z.B.: Qualitätsprogramme).

 

Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Mast sind gesunde und vitale Ferkel. Zu Beginn der Mast besteht das Wachstum vorwiegend aus Eiweiß- (=Fleisch)- ansatz. Ein Schwein ist zu Beginn der Mast ca. 30 kg schwer.Wiegt ein Mastschwein zwischen 60 und 80 kg nimmt der Eiweißansatz kaum noch zu und ein
steigender Anteil des Zuwachses besteht aus Fett.

Die tägliche Zunahme sollte sich nach dem Bedarf der Mastschweine richten.


Grundsätzlich unterscheidet man bei der Schweinemastfütterung zwischen der Trockenfütterung und der Flüssigfütterung.

 

Fachinfo Mastschweine zum Download

 
 
 
Spezialfuttermittel für Mastschweine
>>aktiv<< formel LIKRATOX
Zur Verbesserung der Futterqualität
  • eine Kombination von speziellen Adsorbenzien, welche die Toxine
    binden und in ihrer schädigenden Wirkung hemmen sollen   
Einsatzempfehlung abhängig vom Toxinbefall ca. 2-3 kg auf 1 to Futter homogen vermischen
Struktur mehlig
Verpackung 20 kg Säcke
 

Sie wünschen persönliche Beratung?

Melden Sie sich

Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe!

Händlersuche
 
 
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.
X