Fachinfo

Forellenhaltung

Allgemeines zur Forellenfütterung
 

Forellen sind Kaltwasserfische und bevorzugen sauerstoffreiche, fließende Gewässer. Der optimale Temperaturbereich liegt hierbei zwischen 12 – 18 °C. Da die Wassertemperatur in der Früh für gewöhnlich niederiger ist als am Abend, ist auch der Stoffwechsel der Forelle am Abend reger und der Enegiebedarf größer. Daher sollten in der Früh 40 % und am Abend 60 % der Tagesmenge verfüttert werden. Bei einem größeren, länger andauernden Anstieg der Wassertemperatur (Sauerstoff-Knappheit) wird die Futtermenge reduziert und die Fütterung in die Morgenstunden vorverlegt. Durch den hohen Sauerstoffbedarf der Tiere (besonders 2 – 3 Stunden nach der Fütterung, da durch die Verdauungsarbeit der Sauerstoffbedarf um 15 – 30 % steigt ist eine optimale Sauerstoffsättigung des Wasser anzustreben.

Da Forellen einen sehr kurzen Magen-Darmtrakt haben, jedoch ein großes Wachstumspotential aufweisen, benötigen sie energiereiches, leicht verdauliches Futter.

 

 

Nähere Informationen:

 

Coppens Homepage               

 

 

 

 
 
 
Mastfutter für Forellen
SUPREME-22
Mittelenergie-Mastfutter für Forellen
  • Ist ein Mittelenergie-Mastfutter für Forellen, das auf einer relativ hohen Menge Fischmehl basiert!
  • Eine gute Wachstumsrate und gute Fleischqualität werden realisiert dank der ausgewogenen Zusammensetzung und des mittleren Energiegehaltes!    

 

 

Struktur Größe:
3 mm
4,5 mm
6 mm
Verpackung 10 kg Eimer, 25 kg Sack
Lager
3 mm
4,5 mm
Restlliche Größen nur auf Bestellung
 
passende Produkte
Mastfutter für Forellen
stark Energiehaltiges Forellenmastfutter
 

Sie wünschen persönliche Beratung?

Melden Sie sich

Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe!

Händlersuche
 
 
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.
X